Ausbildung: “Mediation – In Konflikten vermitteln”

Du möchtest Konflikten in deinem persönlichen Alltag, beruflichen Umfeld oder gesellschaftlichen Engagement nicht mehr ausweichen, sondern neue Wege zu deren Bewältigung einschlagen? Du möchtest deine eigenen Denk- und Handlungsmuster reflektieren, dich in gewaltfreier Kommunikation üben und andere Menschen bei der konstruktiven Konfliktbearbeitung unterstützen? Dann ist unsere Ausbildung als Mediator*in genau das Richtige für dich.

Inhalte der Mediationsausbildung:

In unserer 8-teiligen Ausbildung erlernt ihr die Grundlagen für Mediation in den verschiedensten Anwendungsbereichen. Dazu gehört die intensive Beschäftigung mit Themen wie Konflikteskalation, gewaltfreier Kommunikation und Konfliktlösung, Rolle und Aufgaben von Mediator*innen, Phasen des Mediationsverfahrens sowie umfangreiche Methodenkompetenz und Hintergrundwissen.

Methodik:

Die Ausbildung ist sehr praktisch orientiert. In kurzen Übungen und längeren Rollenspielen könnt ihr immer wieder in die Rolle der Mediator*in schlüpfen und damit schon in der Ausbildung Erfahrungen als Mediator*in sammeln und in der Gruppe auswerten.

Anerkennung durch den Bundesverband Mediation:

Unser Mediationskurs wird vom Bundesverband Mediation (BM) als Grundlagenausbildung (120 Stunden) anerkannt. Für Teilnehmende, die als Mediator*in BM lizensiert werden wollen und dafür insgesamt 200 Ausbildungsstunden vorweisen müssen, bieten wir zusätzlich Supervision und Aufbaumodule zu bestimmten Fachgebieten wie Gruppen- und Teammediation oder interkulturelle Mediation an.

Termine und Anmeldung:

Unsere Ausbildung 20120/2021 geht im Juni 2021 zu Ende.

An dieser Stelle findet ihr rechtzeitig alle wichtigen Informationen, sobald eine neue Ausbildung zum Thema Mediation in Planung ist.